Zusatzleistungen zur AHV/IV

Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV helfen dort, wo Renten und Einkommen nicht die minimalen Lebenskosten decken.

Sie sind Teil der Sozialversicherungen gemäss eidgenössischem Recht sowie kantonalen Beihilfen und sind daher ein wichtiger Bestandteil der staatlichen Vorsorge (1. Säule).
Diese Leistungen wurden für AHV- und IV-Rentnerinnen und -Rentner geschaffen, die in finanziell bescheidenen Verhältnissen leben oder hohe Heimkosten zu tragen haben. Sie gewährleisten den Rentenberechtigten ein angemessenes, am Bedarf orientiertes Mindesteinkommen und sind Bedarfs- und keine Sozialhilfeleistungen. Wer die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, hat einen Rechtsanspruch auf Leistungen.

Die Ergänzungsleistungen werden im Kanton Zürich durch die Gemeinden ausgerichtet. Sie bestehen aus zwei Leistungsarten:
· Jährlichen Leistungen, die monatlich ausbezahlt werden
· Vergütung von Krankheits- und Behinderungskosten

Die Mitarbeitenden der Abteilung Ergänzungsleistungen geben Auskünfte und beurteilen eine Anspruchsberechtigung gemäss der gesetzlichen Bestimmungen.

Link Merkblätter
Link Online-Rechner Pro Senectute

Kontakt:
Barbara Hammer, 044 208 17 18, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., zuständig für die Gemeinden Stallikon und Wettswil a.A.
Sabrina Kindschi, 044 208 17 19, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., zuständig für die Gemeinde Bonstetten